Home / Top-News Abfall / Waste Kreislaufwirtschaft / Recycling Management Energie / Energy Märkte / Markets Unternehmen / Companies Forschung / Research Politik / Policy Recht / Law
Zurück Impressum
 

Ziel des Reverse Supply Chain Managements ist es, neue Wege bis zum tatsächlichen Ende eines Produktlebens zu entwickeln dort mehr monetäre Werte zu realisieren. Die damit zusammenhängenden Fragestellungen sind vielschichtig und führen in jeder Branche und in jeder Produktkategorie zu anderen Antworten. Insbesondere ist aber wichtig: Finden wir für das „ausgemusterte Produkt" einen Kaufinteressenten, also einen Absatzmarkt? Die Steuerung dieser komplexen Prozesse ist Aufgabe der Reverse Logistik.

Die Automobilindustrie entwickelt seit langem Strategien, mit denen sie wachsenden Zwängen in schrumpfenden Märkten besser widerstehen kann. Das sogenannte Lifecyle Engineering zielt bereits in der Entwicklung darauf ab, später die Altprodukte so zerlegen und aufbereiten zu können, dass sie wirtschaftlich wieder in den Produktionsprozess zurückgeführt werden können.

Die großen Handelshäuser integrieren Erlöse aus dem Rückfluss der Ware in die Nettokalkulation der Neuware heute erst ansatzweise. Der vorab geplante und budgetierte Abverkauf von Rückware, sogenannten Restanten, birgt enormes Wertschöpfungspotenzial dort, wo sonst Abschreibungen drohen, und gibt vorab bessere Planungssicherheit. Themen wie Produktkompetenz, Haftung und Gewährleistung sind bei der Zweitvermarktung ebenso wichtig wie der Zugang zu aufnahmefähigen Zweitmärkten.

Die RENE AG plant, ihr Serviceportfolio des Managements von Elektroaltgeräten in Deutschland um das Segment des Restantenverkaufs für ausgewählte Kunden zu erweitern. Bereits heute verfügt das Unternehmen in seinem Mutterhaus, der recycle it GmbH, über langjährige Erfahrungen im Online-Verkauf von gebrauchtem IT-Equipment.

Autorin: Claudia Kleider, Geschäftsführerin Progento Ltd.

Quelle: RENE AG

Ähnliche Artikel:

Artikel vom: 17.02.2009 08:27
Zurück   
© MSV Mediaservice & Verlag GmbH
EU-Recycling